#1 Lindau von ha)vey 28.07.2010 13:15

avatar

Hallo aus Hannover

Sind alle Sammler im Urlaub? Man hört gar nichts mehr.
Nach langem Weichbearbeiten eines Sammelkollegen habe ich zwei Neuerwerbungen in meiner Sammlung
Kann mir jemand bitte die sagen wann die Plaques Gültigkeit hatten?

Besondere Grüße an Remo
Man achte auf die Seriennummer.

Viele Grüße....Wolfgang und Heike

#2 RE: Lindau von ISA-Guide 05.08.2010 04:57

Auch haben will :-)

#3 RE: Lindau von Don Peter Brooks 08.08.2010 16:14

Servus Wolfgang

Kompliment zu den neuen Errungenschaften!

Nun, ich kenne 3 verschiedene DM-Lagen aus Lindau. Deine Plaques gehören zur zweiten Lage. Sie wurde, mit grosser Wahrscheinlichkeit, im Jahre 1955 eingeführt.

Lindau gehört politisch zu Bayern, aber hatte von 1946 bis 1955 einen Sonderstatus. Der Landkreis Lindau gehörte als einziger Kreis in Bayern zur französischen Administrationszone. Die erste Lage dürfte in diesem Zeitraum, ab 1950, Verwendung gefunden haben. Einige kennen diese Stücke. Sie sind unifarben und aus einem einfachen Plastikgemisch.

Am 01. September 1955 wurde Lindau dem Freistaat Bayern zugegliedert.

Obwohl die anderen 4 Spielbanken in Bayern 1961 nicht liquidiert, sondern verstaatlicht wurden (aufgrund der Spielbankenaffäre), behielt die Spielbank Lindau das Recht, privat weitergeführt zu werden. Diese Vereinbarung wurde bis zum 31. März 1990 vertraglich zugesichert. Erst ab 01. April 1990 wurde Lindau in den Wirtschaftsverbund der staatlichen Lotterieverwaltung integriert.

Ich vermute, dass die zweite Lage durch die dritte Lage im Jahr 1990 ersetzt wurde. Also, um deine Frage kurz zu beantworten - von 1955 bis 1990.

Es wird berichtet, dass diese zweite Lage anschliessend ein neues "Leben" in einem türkischen Casino gefunden hatte. Nachdem die Löhne der Croupiers eines Tages nicht bezahlt werden konnte, wurden die Jetons von den Mitarbeitern als "Pfand" beschlagnahmt!! Sie wollten die Auszahlung der Löhne mit dieser Massnahme forcieren. Vergeblich, und so fanden die Jetons den Weg nach Deutschland zurück.

Es geht weiter ....Sie erhielten in den 90ern eine neue Verwendung, nämlich als Übungsjetons in einer Internationalen Privatschule für die Croupierausbildung (Croupier Centrum Lindau). Der Leiter dieser Schule hiess oder heisst VOGL. Der Zweck: Vorbereitung für die Eröffnung der Schweizer Spielcasinos)

Also, lieber Wolfgang, du besitzt Stücke mit einer lebhaften und interessanten Vergangenheit.

Das war wieder das Wort zum Sonntag. Amen!

Bis dann und Gruss aus St. Moritz

Peter

#4 RE: Lindau von ha)vey 08.08.2010 18:11

avatar

Hallo Peter

Wie immer bin ich schwer begeistert von deinem Wissen

Vielen Dank

Noch eine letze Frage: kannst du oder ein anderer Sammler mir den 1000er besorgen?

Tschüsss...Wolfgang

#5 RE: Lindau von Don Peter Brooks 08.08.2010 22:54

Ich hätte schon längst mir dir getauscht. Übrigens, ich habe den 10'000er mit der bescheidenen Nummer 5.
Bis dann.

Peter